Weiterbildung Berufskraftfahrer Lkw

Jeder Kraftfahrer, der seine Fahrerlaubnis Klasse C1/C1E oder C/CE für die Ausübung seines Berufes benötigt, muss alle 5 Jahre eine Weiterbildung gemäss Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG) nachweisen. Diese Weiterbildung wird in der Führerscheinkarte auf der Rückseite in der Spalte 12 mit der Schlüsselzahl 95 eingetragen. Nach der Schlüsselzahl 95 ist noch das Verfallsdatum der Gültigkeit vermerkt.

Diese Weiterbildung umfasst vorgeschriebene Kenntnisbereiche, die in der Berufskraftfahrerqualifikationsverordnung Anlage 1 (zu §1 Abs.2, §2 Abs.2, §4 Abs.1) - Liste der Kenntnisbereiche - nachgelesen werden können.

Diese Weiterbildung wird in 5 Modulen zu je 7 Unterrichtseinheiten á 60 Minuten aufgeteilt. Die Aufteilung ist den einzelnen Ausbildungsstätten überlassen. Die Teilnehmer müssen also darauf achten, dass sie an allen Kenntnisbereichen teilgenommen haben. Jedes Modul hat eine Gültigkeit von 5 Jahren. Sie können also jedes Jahr ein Modul absolvieren - nur aufpassen, dass kein Modul doppelt absolviert wird. Dabei spielt es keine Rolle, in welcher Ausbildungsstätte Sie teilnehmen. Es gibt Kenntnisbereiche, die sowohl für Lkw-Fahrer als auch für Bus-Fahrer zutreffend sind. Also beide Fahrergruppen können gemeinsam an einem Modul teilnehmen, sofern dieses Modul auch für beide Fahrergruppen zutreffend ist.

Die aktuellen Termine für die einzelnen Module entnehmen Sie bitte der Startseite unter „News“.

Die Kenntnisbereiche dieser Module sind:

  • Modul 1 „Fahr- und Spartraining“ Kenntnisbereich: 1.1; 1.2; 1.3
  • Modul 2 „Ladung und Logistik“ Kenntnisbereich: 1.4
  • Modul 3 „Recht und Soziales“ Kenntnisbereich: 2.1; 2.2; 3.2
  • Modul 4 „Gesund und sicher“ Kenntnisbereich: 3.1; 3.3; 3.4; 3.5
  • Modul 5 „Wettbewerb und Ansehen“ Kenntnisbereich: 3.6; 3.7